Neue Rubrik 22.06.17  – Eigenartikel

Unser täglich Einzelfall gib uns heute: Tuberkulose im Kindergarten

Hier nun eine neue Rubrik über unsere täglichen „Einzelfällen“, an die wir uns fortan gewöhnen müssen, nachdem uns syrische „Facharbeiter“ und Neger mit ihrer Anwesenheit beglücken.

Ist unsere neue, bunte Republik nicht wunderschön geworden? Eine pädophile, inzuchtgeschädigte Fachkraft aus dem Iran hatte ungehinderten Zugang zu Kindergartenkindern, niemand hielt ihm vom Kontakt mit Kleinkindern ab.

„Wie geht denn das?“, werden Sie zu Recht jetzt aufschreien. Aber dies ist normal geworden im deutschen Märchenland. Während Deutsche eine Überprüfung über sich ergehen lassen müssen, wenn sie mit Kleinkindern Umgang pflegen wollen (was vollkommen normal und zu Recht geschieht), können inzuchtgeschädigte Sandneger ohne Hindernisse Umgang mit Kleinkindern pflegen.

Und – leider – wurden diese unschuldigen Kleinkinder auch „kultur bereichert“: der Invasor hatte Tuberkulose und konnte nun diese Kinder mit dieser schweren und hoch ansteckenden Krankheit anstecken.

Toll gemacht, Kirche!

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/tuberkulose-alarm-im-kindergarten-buensdorf-erkrankter-fluechtling-hatte-freien-zugang-zur-kita-ueber-50-kinder-in-behandlung-a2148433.html

Advertisements