05.05.17 – Eigenartikel

Wenn man denkt, dass die Linken und die Grünen und alle anderen Gutmenschen bereits alle Vorhaben und Einfälle im Sinne der Willkommenskultur durchgesetzt hatten, kommen andere Gutmenschen daher und treiben die bisherigen Einfälle im Sinne des „Flüchtlinge zuerst!“ auf die Spitze!

Ich dachte bislang, es können keine weiteren schlimmeren Einfälle der Gutmenschen kommen, um ihre geliebten Flüchtlinge in der deutschen Gesellschaft besser zu stellen. Ich hatte mich bereits daran gewöhnt, dass in ihren Gedanken die  Deutschen Menschen zweiter Klasse sind, die „Köterrasse“ halt.

Ich hatte mich getäuscht. Denn jetzt kommen die ASTAS der nordrhein-westfälischen Universitäten mit einem wunderbaren Einfall um die Ecke:“ Nehmen Sie Flüchtlinge mit!“ Toll, ein Punkt für die nächste Gutmenschlichkeit.

Worum geht es hier?

Sie sind jung? Sie sind Studentin? Sie sind Gutmenschin? Einsam und sexuell unerfahren? Sie möchten etwas Gutes tun? Sie haben einen gültigen Fahrschein? Dann sind Sie die Richtige! Nehmen Sie abends auf einem einsamen Bahnhof Flüchtlinge in der Bahn mit. Damit einsame Flüchtlinge auch erkennen, dass Sie eine freundliche Gutmenschin sind, tragen Sie daher eine Plakette, die aufzeigt, dass Sie willig sind.

Sie werde garantiert diese Bahnfahrt mit willigen Flüchtlingen nicht vergessen, die Sie willig auf Ihrer Monatskarte mitnahmen und die sich sodann in einem leeren Waggon für Ihre gute Tat bedanken werden. Ganz im Sinne der grünen Neusprechregelung hatten Sie sodann ein „Erlebnis!“

Aber im Ernst: Wer mit gesundem Menschenverstand lässt sich Derartiges einfallen? Natürlich Studenten. Genauer gesagt Studentenvertreter. Haben wir keine deutschen Bedürftigen, die sich kein Sozialticket leisten können und sich sicherlich ehrlich über eine Mitfahrgelegenheit freuen würden? Haben wir keine mittellosen Rentner? Keine Sozialhilfebezieher, für die Sozialtickets dank Grundsicherung zu teuer sind? Keine alleinerziehenden Mütter, die mit ihrem wenig Geld haushalten müssen? Warum finden für diese Menschenkreise keine derartigen Aktionen statt?

Oder kostenlose Mitfahrgelegenheiten für deutsche Obdachlose?

Ich vergaß, dass sind Deutsche!

Danke an deutsche Studenten, die Flüchtlinge den Vorrang geben!


Quelle: https://fluechtlinge-mitnehmen.de/die-macher.html

 

Advertisements