Aktualisiert: 27.02.2017

Heute: Fallstricke und bewusste Irreführung

Liebe Leser,

vielen Dank für das rege Interesse an meinen Artikeln zur Erlangung des deutschen Staatsangehörigkeitsausweises. Viele Interessenten wollen sich sicherlich vorweg informieren und sind mit der Materie noch nicht gänzlich vertraut. Bereits bei der Beantragung, insbesondere beim Antragsformular, gibt es erste Fallstricke.

Beachten Sie bitte zuerst: Die deutschen Behörden wollen nicht, dass Sie Ihr Recht wahrnehmen und Ihre Staatsangehörigkeit beantragen. Sie werden auch von den deutschen Behörden in diesem Bereich keinerlei Unterstützung erhalten! Sie müssen sich selber helfen. Das ist traurig, aber es gibt Internetforen und Youtube-Videos, auf denen Ihnen Hilfe zu Teil wird bzw. in denen Sie Informationen erhalten.

Daher zunächst: Weitere Informationen und Hilfe erhalten Sie bei: http://gelberschein.info/. Das ist die erste Anlaufstelle bei Informationsbedarf und bei Antragsproblemen.

Zu den Fallstricken:

Antragsformular: Die für Sie zuständige Behörde wird Ihnen ein Antragsformular zusenden oder Sie ein Antragsformular herunterladen lassen. ACHTUNG!!: Lesen Sie dieses Formular sorgfältig durch. Sie müssen Vorfahren bis 1914 (!) lückenlos nachweisen. Bereits hier werden Sie vorsätzlich auf das Glatteis geführt, indem Sie Vorfahren bis 1945 darlegen müssen. 

So bei mir im Antragsformular bei der Stadt Düsseldorf. Diese „Staatszugehörigkeit“ haben Sie allerdings bereits von Geburt. Sie wollen jedoch Ihre reichsdeutsche Staatsangehörigkeit von 1914 erlangen.

Lösung: Verwenden Sie ausschließlich Antragsformulare vom Bundesverwaltungsamt! Für die Feststellung benötigen Sie folgende Antragsformulare:

Weitere Antragsformulare unter:

http://www.bva.bund.de/SiteGlobals/Forms/Suche/Servicesuche_Formular.html?nn=4508020&resourceId=4511420&input_=4508020&pageLocale=de&expertQueryString=feststellung+staatsangeh%C3%B6rigkeit&submit.x=0&submit.y=0

Anlage F: Feststellung antrag_f

Anlage V: Vorfahren anlage_v

Hilfreich auch: Merkblatt merkblatt_feststellung

(Rechtlicher Hinweis: Es kann keine Gewähr dafür geleistet werden, dass die verlinkten bzw. zum Runterladen angebotenen Antragsformulare aktuell sind.)

Dieses Merkblatt ist als spätere Argumentationshilfe gegenüber dem Ausländeramt sehr wichtig! Denn die meisten Ämter verlangen einen lückenlosen Nachweis der Vorfahren bis zum Jahre 1945 und ignorieren alle weiteren Nachweise bis zum Jahr 1914.  Hingegen verlangt das bundesamtliche Antragsformular folgende Bedingungen als Nachweis der Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit:

4. „Anlage V“ (Vorfahren) – Was muss ich beachten?

Die Anlage V ist ergänzend auszufüllen, wenn Sie die deutsche Staatsangehörigkeit durch Abstammung (auch Legitimation) oder Adoption von deutschen Eltern (bzw. einem deutschen Elternteil, Vater und/oder Mutter) erworben haben. Haben wiederum auch Ihre Eltern (der deutsche Elternteil) die deutsche Staatsangehörigkeit durch Abstammung, Legitimation oder Adoption von ihren Eltern (= Ihren Großeltern, Großvater und/oder Großmutter) erworben, so ist auch für Ihre Großelterngeneration die Anlage V auszufüllen.

Gleiches gilt (auch für die nächsten Generationen) bis zu dem Vorfahren,

• für den ein Staatsangehörigkeitsausweis/Heimatschein einer deutschen Behörde ausgestellt wurde,

• der vor 1914 in Deutschland geboren wurde oder zuvor als Deutscher ausgewandert ist oder

• der nicht durch Abstammung/Adoption die deutsche Staatsangehörigkeit erworben hat (z. B. durch Einbürgerung).

Das bedeutet, das BVA verlangt Nachweise über Ihre Abstammung der Vorfahren bis 1914! Das ist, wie gesagt, für Sie wichtig. Verwenden Sie daher nur diese Antragsformulare, keine anderen und lassen Sie sich keinesfalls zu Eigenformularen der Gemeinden etc. nötigen!

Fallstricke auch dieses Antragsformulares

Ausfüllung des Antragsformulars: Auch wenn Sie das Antragsformular des BVA in den Händen halten, werden Sie auch darin bewusst auf das Glatteis geführt. Denn Sie werden dazu verleitet, falsche Informationen in die Felder einzutragen!

Daher Folgendes:

Antragsformular F (Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit)

1.5 Geburtsort: Ihr Geburtsort OHNE PLZ!

Geben Sie bitte niemals in sämtlichen Formularen eine heutige PLZ an. Ihr Antrag könnte ansonsten mit dem Hinweis abgelehnt werden, dass es zur damligen Zeit keine PLZ gab.


1.6 Geburtsstaat

1914 existierten kleinere Königreiche etc. Suchen Sie bitte im Forum nach dem Staat von 1914, in dem Sie jetzt wohnen.

Beispiel: Königreich Preußen in meinem Fall.


1.11 Wohnsitzstaat:

Auch hier Ihr Staat in 1914

bei mir: Königreich Preußen


Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit

Sie erwerben Ihre deutsche Staatsangehörigkeit durch Abstammung.

3.2. Durch Abstammung ankreuzen

3.8 Abstammung gem. § 4 Abs. 1 RUSTAG, Stand 1913 eintragen


4. Angaben zu meinen früher erworbenen Staatsangehörigkeiten:

4.2 ankreuzen

4.3 Staatsangehörigkeit: (Ihr Staat wie oben), bei mir Königreich Preußen

seit wann: Geburt

erworben durch: Abstammung gem. § 4 Abs. 1 RUSTAG, Stand 1913

5 und 6, Aufenthaltszeiten sowie Militärdienst lassen Sie bitte frei, keine Angaben!


Anlage V Vorfahren

Die Anlage V wird genau mit den oben genannten Angaben ausgefüllt.



Dieses Video mit Ausfüllanleitungen zu den o. g. Formularen könnte Sie auch interessieren. Die Angaben zum Ausfüllen stammen aus diesem Video:

http://gelberschein.info/

Bitte halten Sie sich an diese Ausfüllhinweise genaustens.

Viele Behörden gehen leider derzeit soweit, Antragsformulare des BVA abzulehnen und verweisen auf ihre eigenen Antragsformulare. Daher: Die Formulare des Bundesverwaltungsamt sind offizielle Antrags-Formulare, die jede deutsche Behörde annehmen muss! Bestehen Sie auf Ihr Recht der Antragsabgabe mit diesen Antrags-Formularen.

Viele Behörden nehmen die Anträge nicht an.

Versenden Sie den Antrag per Einschreiben-Rückschein.

Selbst wenn Sie alles beachten, gehen sehr viele Behörden dazu über, eingereichte Anträge abschlägig zu bescheiden. Auch hier hilft es, hartnäckig zu bleiben und sich einen Anwalt zu suchen. Auch auf gelberschein erhalten Sie diesbezüglich Rat und Hilfe.

Bleiben Sie am Ball! Setzen Sie Ihr Recht durch!

Advertisements