Liebe Leser,

über das Interesse an meinem Artikel zum Thema „Deutscher Staatsangehörigkeitsausweis“ war ich teils sehr überrascht, aber auch sehr erfreut. Zeigt das Interesse doch auf, dass dieses Thema brandaktuell ist.

Leider war ich mit aktuellen Buchprojekten beschäftigt, so dass ich diese Seite etwas schleifen ließ und daher erst heute wieder aktualisierte.

Das heutige Teilthema daher: Probleme mit der Antragstellung.

Zuschriften beweisen, dass es einige Ausländerämter den deutschen Antragsstellern nicht leicht machen und Steine in den Weg legen. Zum Teil wurden Anträge abgelehnt.

Dieses Vorgehen ist rechtswidrig. Wo findet man hier Hilfe?

Wenden Sie sich zuerst an die Seite http://gelberschein.info/. Fragen Sie dort zunächst um Rat. Auch können Sie sich an einen Rechtsanwalt wenden, ggf. würde Ihnen hier auch Prozeßkostenhilfe zugestanden. Informieren Sie sich bitte bei Ihren Anwalt diesbezüglich.

Aus rechtlichen Gründen darf ich an dieser Stelle keine rechtlichen Hinweise geben und Fragestellern keine Rechtsberatung zu kommen lassen!

Ungeachtet der obigen Ausführung wäre ggf. als Warnschuss auch eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Bearbeiter möglich.

Vermeiden Sie bitte private Anschreiben an der Heimatadresse des Bearbeiters. Dies führt lediglich dazu, dass bundesweit sämtliche Antragssteller negativ beurteilt würden. Stellen Sie Anfragen an das jeweilige Innenministerium Ihres Landes bzgl. Umgang mit Anträgen gemäß Staatsbürgerausweises.

Ende

Advertisements