186 bekannte Fälle von Sexualübergriffen pädophiler Araber auf deutsche Kinder

Während die untenstehende Amadeu-Antonio-Stiftung noch von der „Mär“ des übergriffigen Fremden fantasiert und die tatsächlichen täglichen Fakten des sexuellen Übergriffes von pädophilen Arabern auf deutsche Kinder verdrängt, können die deutschen Leser tagtäglich in der Presse verfolgen, was uns alles an „Mär“ durch Lesen der Meldungen aufgetischt wird:

Im Zeitraum 04.01.16 bis heute sind die unerträglichen Fakten:

– 186 bekannte Fälle sexueller Übergriffe auf deutsche Frauen und Kindern;

– 340 deutsche Opfer dieser Übergriffe;

– 240 minderjährige deutsche Kinder als Opfer;

– 91 erwachsene Opfer.

Sind diese Opfer erfunden worden? Fanden die Übergriffe nicht statt, sind sie eine urbane Legende, ein Produkt der Fantasie, liebe Amadeu-Antonio-Stiftung? Die Täter sind Invasoren, keine übergriffigen deutschen Männer, keine Verwandten aus dem näheren Umkreis eines Opfers – wie Sie die „gängige“ Praxis darstellen oder gar „Schauermärchen“ von den Großeltern. NEIN! Es sind Ausländer, pädophile, sexgeile Araber oder Neger, die ihre schleimigen Finger nicht von kleinen Mädchen oder Jungen lassen können, die glauben, das kleine Kinder Freiwild für ihre sexuelle Befriedigung seien – und die dies auch noch straffrei praktizieren können, weil die deutsche Kuscheljustiz sie als „traumatisierte“ Kriegsopfer wieder auf freien Fuß läßt, damit sie im nächsten Schwimmbad Frischfleisch in Form kleiner Jungen anschauen können.

Spalten: 1

Lesen Sie hier das PDF der Schande:  Schwimmbad-%C3%9Cbergriffe%20%281%29.pdf

oder hier das Original als xls:  Schwimmbad-%C3%9Cbergriffe.xlsx

Advertisements