Projekt-Vorstellung „Die Germanwings-Lüge“

 

Fest steht: Der Erste Offizier, Herr Andreas Lubitz, ist unschuldig!

Ich gehe hierbei folgender Frage nach: 

Hatte der Erste Offizier der Germanwings-Maschine, Herr Andreas Lubitz, den Absturz aus suizidaler Absicht verursacht? Oder musste Herr Lubitz als Sündenbock herhalten, da offensichtlich die wahren Absturzumstände unbedingt seitens GERMANWINGS vertuscht werden mussten?

Was hatte es mit der – zuerst gefundenen, dann wieder verschwundenen Blackbox – auf sich? Wo ist die erste Speicherkarte dieser Black-Box? Es gibt zahlreiche offene Fragen, die geklärt werden sollten.

 Ich finde es einer Vorverurteilung gleich, dem Ersten Offizier, Andreas Lubitz, der Germanwings-Maschine die Alleinschuld für den Tod aller Passagiere und Mannschaftsmitgliedern aufzuladen, wenn für diese Verurteilung keinerlei Beweise existent sind.

Denn für These „Selbstmordthese“ des Herrn Lubitz, existieren keinerlei Beweise. Anhand offensichtlicher Manipulationen in der „Beweiskette“ kann nicht einmal der wirkliche Ablauf der Ereignisse nachvollzogen werden.
Ich beschreibe mögliche Szenen, wie der Absturz sich vielleicht ereignet haben könnte.
Was auch sehr verdächtig ist: Uns wird in der deutschen Systempresse eingeredet, dass das Flugzeug mitsamt den Passagieren und dem Gepäck pulverisiert wurde. Es gäbe keinerlei Gegenstände, die den Absturz überstanden hätten. 
Nur: Wie man auf Bild 3 sieht, ist das Nummernschild des Flugzeuges in Gänze erhalten geblieben. Was für ein Zufall!

Weiterführende Verweise zum Thema:

Liebe Leser,

Spalten: 1

glauben Sie bitte ungeprüft nichts, was in den deutschen System-Merkel-Zeitungen steht. Sie werden von hinten bis vorne belogen! Informieren Sie sich bitte bei den freien Presseportalen und vor Allem: Meiden Sie Wikipedia!

Ich habe für Sie zum Themenkomplex „Germanwings-Absturz“ einmal einige unabhängige Artikel zusammengestellt. Bitte bilden Sie sich hierzu eine eigene Meinung:

Advertisements